Konzept und Betreuung

Das duale Prinzip an der TennisBase Hannover, die sportliche Belastung im Zusammenspiel mit der parallel weiter laufenden schulischen Ausbildung, bildet einen hohen Leistungsanspruch an die jungen Athletinnen und Athleten.

Das Internat versteht sich als familienergänzende Einrichtung. Es arbeitet eng mit den Familien zum Wohle ihres Kindes zusammen. Bildungsprozesse, die bedeutsam für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen sind, werden initiiert und gefördert. Gerade mit der beginnenden Pubertät und in der Jugend stehen Mädchen und Jungen vor wichtigen Entwicklungsaufgaben. Insbesondere die Neugestaltung sozialer Beziehungen, der Aufbau eigener sozialer Netzwerke, die Übernahme von Eigenverantwortung, wie auch das Entwickeln neuer Lernmotivationen und -strategien bei der Bewältigung der schulischen und der sportlichen Anforderungen sind zentrale Herausforderungen.

Mit Hilfe von Sozialpädagogen und Lehrern werden diese hohen Ansprüche in enger Zusammenarbeit mit der Eliteschule des Sports in Hannover - der KGS Hemmingen - koordiniert.

Das Sportinternat bietet im Rahmen der Begabten- und Eliteförderung die Sicherung des sportlichen und schulischen aber auch sozialen Werdegangs junger Talente:

  • eine ganztägige Betreuung durch erfahrene Pädagogen, Trainer und Sportwissenschaftler
  • eine optimale pädagogische, psychologische, soziologische, medizinische und trainingswissenschaftliche Betreuung der Nachwuchshoffnungen
  • einzigartige Standortvorteile und hervorragende Trainingsbedingungen.